Unsere Zutaten

Mit yfood haben wir smarte Ernährungslösungen geschaffen. Das Ergebnis: ausgewogene Produkte, die dich sättigen und dazu auch noch unglaublich lecker schmecken. Unsere Ernährungswissenschaftler und Lebensmitteltechnologen haben unsere Inhaltsstoffe sorgfältig ausgesucht. Alle unsere Produkte besitzen ein vollwertiges Nährstoffprofil mit Proteinen, pflanzlichen Fetten, Kohlenhydraten und Ballaststoffen sowie Vitaminen und Mineralstoffen. Damit du dir selbst ein Bild davon machen kannst, welche Zutaten in unseren Produkten enthalten sind, haben wir unten alle Inhaltsstoffe genau aufgelistet und erklärt.

Drinks

Classic Drinks

Fettarme Milch

Kuhmilch enthält von Natur aus zahlreiche Nährstoffe: neben Proteinen zum Beispiel die Vitamine A, D, E, K, Thiamin (B1), Riboflavin (B2), Folsäure und Cobalamin (B12). Hinzu kommen Calcium, Magnesium, Phosphor, Jod und Zink.¹ Außerdem ist das in der Milch enthaltene Fett ein wichtiger Geschmacksträger für unsere Drinks, der auch die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine erleichtert.

Für unsere Classic Drinks verwenden wir nur Milch aus Deutschland, dem österreichischen Bergland sowie angrenzenden Regionen mit einem Fettgehalt von 1,5%.

Milcheiweiß

Milcheiweiß hat einen der höchsten PDCAA-Scores – eine in der Ernährungswissenschaft genutzte Kennzahl zur Beurteilung der Qualität und Verdaulichkeit von Eiweiß². Im Gegensatz zu vielen anderen Proteinen versorgt es den menschlichen Körper mit allen essenziellen Aminosäuren¹ und gibt unseren yfood Classic Drinks dazu einen angenehm milchigen Geschmack.

Rapsöl

Rapsöl wird aus der Rapspflanze gewonnen, die überwiegend in Deutschland angebaut wird und liefert somit ein nachhaltiges, hochwertiges Öl. Weil es geschmacksneutral ist, kann es in der Lebensmittelproduktion sehr vielseitig eingesetzt werden. In yfood Drinks dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl wird aus den Kernen der Sonnenblume gewonnen. Es ist geschmacksneutral und daher vielseitig einsetzbar. In unseren yfood Drinks dient Sonnenblumenöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Kokosnussmilch

Kokosnussmilch wird durch das Pressen des Fruchtfleischs reifer Kokosnüsse gewonnen. Sie dient in all unseren yfood Drinks vor allem als geschmacksgebende Zutat. Als Fett- und Kohlenhydratquelle ist sie zudem ein Energielieferant.

Glutenfreie Haferfaser

Hafer ist eine sehr nährstoffreiche Getreidesorte. In unseren Drinks verwenden wir Haferfasern – den unverdaulichen Anteil. Er setzt sich hauptsächlich aus den Ballaststoffen ß-Glucan und Hemicellulose zusammen. Ballaststoffe binden Wasser, was zum Aufquellen führt und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood Classic Drink (500 kcal) enthält bereits mindestens 7,5g Ballaststoffe, wozu die Haferfasern ebenfalls beitragen.

Übrigens: Für unsere Produkte verwenden wir nur glutenfreie Haferfasern. Um eine Gluten-Kontamination durch andere Getreidesorten auszuschließen, machen wir regelmäßige Labortests. Damit stellen wir sicher, dass der Glutengehalt unterhalb des feststellbaren Levels von 20 mg/kg liegt. Du kannst unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Lösliche Maisfaser

Lösliche Maisfasern werden aus Maisstärke hergestellt. In unseren yfood Drinks dienen sie als geschmacksneutrale Kohlenhydrat- und Ballaststoffquelle.

Ballaststoffe binden Wasser, was zum Aufquellen führt und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood Classic Drink (500 kcal) enthält bereits 7,5g Ballaststoffe, wozu die löslichen Maisfasern ebenfalls beitragen.

Übrigens: die löslichen Maisfasern sind von Natur aus glutenfrei. So kannst du unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Reispulver (Reismehl, Reisstärke, Reissirup)

Reispulver ist eine Mischung aus Reismehl, Reisstärke und getrocknetem Reissirup. Als Kohlenhydratquelle dient das Reispulver der stetigen Energieversorgung und verleiht unseren yfood Drinks einen süßlichen Geschmack.

Vitamine

Unser Körper kann Vitamine nicht selbst herstellen. Deshalb müssen wir sie regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Obwohl wir nur geringe Mengen davon brauchen, sind Vitamine essenziell für unsere Gesundheit, Stoffwechselprozesse und Körperfunktionen.

Vitamine, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Vitaminmix hinzu. Alle unsere yfood Drinks enthalten 13 Vitamine. Dabei deckt eine 500 ml Portion mindestens 25% des täglichen Vitaminbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebenswichtige Mikronährstoffe. Sie dienen unter anderem der Erhaltung des Knochenaufbaus, dem Transport von Sauerstoff, der Nerven- und Muskelfunktion sowie der Aufrechterhaltung des Hormonlevels.

Mineralstoffe, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Mineralstoffmix hinzu. Alle unsere yfood Drinks enthalten 13 Mineralstoffe. Dabei deckt eine 500ml Portion mindestens 25% und eine 330ml Portion mindestens 17% des täglichen Mineralstoffbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Emulgator: Lecithine

Lecithine gehören zu der Nährstoffgruppe der Lipide. Sie sind in Lebensmitteln wie Eiern, Sonnenblumenkernen oder Soja von Natur aus enthalten.

In unseren yfood Drinks helfen sie dabei, nicht mischbare Stoffe wie Milch und pflanzliche Öle ineinander zu lösen. Die für unsere Classic Drinks verwendeten Lecithine stammen aus Sonnenblumenkernen, daher kannst du sie auch trinken, wenn du eine Sojaallergie hast. Für unsere veganen Drinks verwenden wir Sojalecithine.

Maltodextrin

Maltodextrin ist ein mehrkettiges Kohlenhydrat, das aus pflanzlicher Stärke gewonnen wird. Aufgrund seiner guten Löslichkeit nutzen wir es als Kohlenhydratquelle in geringen Mengen. Es dient somit der Energieversorgung und wird nicht zum Süßen eingesetzt.

Zur genaueren Einordnung von Maltodextrin: Maltodextrin ist ein Kohlenhydrat. Alle Kohlenhydrate bauen sich aus verschiedenen Zuckerbausteinen auf, die zu unterschiedlich langen Ketten verknüpft sind. Wenn wir kohlenhydrathaltige Nahrung zu uns nehmen, macht unser Körper aus den Ketten wieder einzelne Zuckermoleküle. Das Zuckermolekül Glukose kann dann in den Blutkreislauf gelangen.

Entscheidend für dich ist, wie schnell das passiert – also wie schnell dein Blutzuckerspiegel ansteigt. Hierbei kommt es natürlich immer auf alle Inhaltsstoffe in Kombination an. Darüber gibt der glykämische Index Auskunft. Wir haben den glykämischen Index von unseren yfood Classic Drinks wissenschaftlich ermitteln lassen. Dabei wurde eine durch Maltodextrin ausgelöste Stoffwechselbelastung in Form eines starken Blutzuckeranstiegs ausgeschlossen. Der niedrige glykämische Index von nur 32 lässt sich auf das ausgewogene Makronährstoffprofil mit einem hohen Proteinanteil und enthaltenen Ballaststoffen zurückführen. Erfahre in diesem Blogbeitrag mehr darüber.

Süßungsmittel: Sucralose

Sucralose ist ein Süßungsmittel. Es hat eine 500-fach höhere Süßkraft als Haushaltszucker. Deshalb brauchen wir davon nur ganz wenig, um unsere yfood Drinks angenehm zu süßen. Zudem ist Sucralose kalorienfrei und kann keine Karies verursachen.

Die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat Sucralose als sicher eingestuft. Außerdem liegen die von uns verwendeten Mengen weit unter den vorgeschriebenen Maximalwerten.

Süßungsmittel: Acesulfam-K

Acesulfam-K ist ein Süßungsmittel. Es hat eine 200-fach höhere Süßkraft als Haushaltszucker. Deshalb brauchen wir davon nur ganz wenig, um unsere yfood Drinks angenehm zu süßen. Zudem ist Acesulfam-K kalorienfrei und kann keine Karies verursachen.

Die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat Acesulfam-K als sicher eingestuft. Wir verwenden es nur im yfood Classic Choco Drink – und die von uns verwendeten Mengen liegen weit unter den vorgeschriebenen Maximalwerten.

Stabilisatoren: Gellan

Gellan ist ein langkettiges Kohlenhydrat (Polysaccharid) auf pflanzlicher Basis, das durch Fermentation hergestellt wird. Durch seine wasserbindenden Fähigkeiten wird Gellan als Verdickungsmittel und Stabilisator eingesetzt – es macht unsere yfood Drinks also cremiger.

Stabilisatoren: Verarbeitete Euchema-Algen

Die Euchema-Alge ist eine Rotalge und besteht aus langkettigen Kohlenhydraten (Polysaccharide). Im verarbeiteten Zustand können Euchema-Algen dank ihrer chemischen Struktur die Textur von flüssigen Lebensmitteln verdicken und stabilisieren. Sie machen unsere yfood Drinks also cremiger.

Stabilisatoren: Carrageen

Carrageen bezeichnet eine Gruppe langkettiger Kohlenhydrate (Polysaccharide). Sie wird aus den Zellen verschiedener Algen gewonnen. Weil sie Wasser binden, können sie die Konsistenz von Lebensmitteln bilden und verbessern. Wir verwenden Carrageen ausschließlich im yfood Classic Choco Drink, um ihn cremiger zu machen.

Laktase

Laktose ist ein natürlicher Bestandteil von Milch und der Fachbegriff für Milchzucker. Im Darm spaltet das Enzym Laktase die in der Milch enthaltene Laktose in zwei Einfachzucker: Glukose und Galaktose. Dieser Vorgang kann durch einen Laktasemangel beeinträchtigt sein. Damit du unsere yfood Classic Drinks trotz Laktoseintoleranz genießen kannst, produzieren wir direkt laktosefrei – mit einem Gehalt von unter 0,01g pro 100ml Drink.

Dies schaffen wir, indem wir schon während dem Produktionsprozess die Laktase hinzufügen und dadurch die Einfachzucker freisetzen. Sie haben eine stärkere Süßkraft als Laktose, was unsere yfood Drinks zusätzlich süßt. Diese natürlichen Zucker der Milch machen den Großteil des von uns deklarierten „Zuckergehalts“ in der Nährwerttabelle aus.

Natürliche Aromen

Aromen werden bereits seit vielen Jahrhunderten eingesetzt und verleihen unserem Essen einen besonderen Geruch und Geschmack. Sie entstehen häufig durch eine bestimmte Zubereitung, Verarbeitung, Erhitzung oder Reifung.

Wir verwenden ausschließlich natürliche Aromen in unseren yfood Classic Drinks, um einen gleichbleibend charakteristischen Geschmack zu garantieren und ihn abzurunden.

Fettarmer Kakao

Kakaopulver wird aus den Samen und dem Fruchtfleisch von Kakaofrüchten gewonnen. Im ersten Fermentationsschritt setzen enzymatische Reaktionen Substanzen frei, die nach der Röstung zum späteren aromatischen Geschmack von Schokolade beitragen. Nach der Trocknung und Reinigung werden die Bohnen geschält und gemahlen.

Der Pressvorgang entfernt das Fett – und es entsteht ein fettarmes Kakaopulver, das viele yfood Drinks (wie z.B. Classic Choco und Cold-Brew Coffee) mit seiner schokoladigen Note veredelt.

Kaffeeextrakt 1,8% (Wasser, Arabica Kaffee)

Kaffeeextrakt ist der konzentrierte, gemahlene Teil der gerösteten Bohne. Er enthält alle löslichen Nährstoffe und sekundären Pflanzenstoffe der Kaffeebohne.¹ Der Kaffeeextrakt aus Arabica Kaffee und Wasser verleiht unserem yfood Cold-Brew Coffee Drink eine angenehme Kaffeenote und liefert auf natürliche Weise Koffein (20mg/ 100ml).

Himbeerpüree 0,1%

Himbeerpüree wird aus dem Fruchtfleisch von Himbeeren gewonnen und trägt in unseren yfood Fresh Berry Drinks zum fruchtig-beerigen Geschmack bei.

Getrocknete Erdbeeren 0,1%

Für einen fruchtig-beerigen Geschmack von yfood Fresh Berry verwenden wir neben Himbeerpüree auch getrocknete und zu feinem Pulver gemahlene Erdbeeren.

Farbstoff: Lycopin

Lycopin ist ein Carotinoid. Das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die zum Beispiel in Tomaten für die rötliche Färbung sorgen. In unseren yfood Fresh Berry Drinks setzen wir Lycopin als natürlichen Farbstoff ein.

Bananenpulver 0,1%

Für einen fruchtig-bananigen Geschmack von yfood Happy Banana verwenden wir getrocknete und zu feinem Pulver gemahlene Bananen.

Salz 0,1%

Salz dient als Geschmacksträger und -verstärker. Wir fügen es nur in yfood Salted Caramel hinzu – der Name ist eben Programm.

Apfelsaftpulver 0,1%

Apfelsaftpulver entsteht durch das Verdampfen des flüssigen Anteils im Apfelsaft. Es enthält alle löslichen Bestandteile des Apfelsafts. Wir setzen es ausschließlich in yfood Apple Cinnamon ein, wo es maßgeblich zum Gesamtgeschmack beiträgt.

Zimt 0,03%

Zimt wird aus der Rinde von Zimtbäumen gewonnen. Diese wird getrocknet, gerollt und anschließend gemahlen. Als Gewürz verleiht es unserem yfood Apple Cinnamon Drink eine leckere winterliche Note.

Lassi Drink

Trinkmilch (1,0% Fett)

Milch enthält von Natur aus zahlreiche Nährstoffe: neben Proteinen zum Beispiel die Vitamine A, D, E, K, Thiamin (B1), Riboflavin (B2), Folsäure und Cobalamin (B12). Hinzu kommen Calcium, Magnesium, Phosphor, Jod und Zink.¹ Außerdem ist das in der Milch enthaltene Fett ein wichtiger Geschmacksträger, der die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine in unseren Drinks erleichtert.

Was die im yfood Lassi verwendete Milch von der in den yfood Classic Drinks unterscheidet? Der reduzierte Fettgehalt (1,0% vs. 1,5%). Deshalb müssen wir die Milch im Lassi als „Trinkmilch“ bezeichnen. Die Milch in unseren Lassis stammt ausschließlich aus Deutschland.

Milcheiweiß

Milcheiweiß hat einen der höchsten PDCAA-Scores – eine in der Ernährungswissenschaft genutzte Kennzahl zur Beurteilung der Qualität und Verdaulichkeit von Eiweiß.² Im Gegensatz zu vielen anderen Proteinen versorgt es den menschlichen Körper mit allen essenziellen Aminosäuren und gibt unseren Drinks dazu einen angenehmen Geschmack.¹

Mangopüree 3,0%

Mangopüree wird aus dem Fruchtfleisch der Mango gewonnen. Es sorgt für den fruchtigen Geschmack der yfood Lassis. Und gibt ihm seine charakteristische Farbe.

Rapsöl

Rapsöl wird aus der Rapspflanze gewonnen, die überwiegend in Deutschland angebaut wird und liefert somit ein nachhaltiges, hochwertiges Öl. Weil es geschmacksneutral ist, kann es in der Lebensmittelproduktion sehr vielseitig eingesetzt werden. In yfood Drinks dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl wird aus den Kernen der Sonnenblume gewonnen. Es ist geschmacksneutral und daher vielseitig einsetzbar. In unseren yfood Drinks dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Kokosnussmilch

Kokosnussmilch wird durch das Pressen des Fruchtfleischs reifer Kokosnüsse gewonnen. Sie dient in all unseren yfood Drinks vor allem als geschmacksgebende Zutat. Als Fett- und Kohlenhydratquelle ist sie zudem ein Energielieferant.

Glutenfreie Haferfaser

Hafer ist eine sehr nährstoffreiche Getreidesorte. In unseren Drinks verwenden wir Haferfasern – den unverdaulichen Anteil. Er setzt sich hauptsächlich aus den Ballaststoffen ß-Glucan und Hemicellulose zusammen. Ballaststoffe binden Wasser, was zum Aufquellen führt und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood Lassi (500 kcal) enthält bereits mindestens 8,2g Ballaststoffe, wozu die glutenfreien Haferfasern ebenfalls beitragen.

Für unsere Produkte verwenden wir nur glutenfreie Haferfasern. Um eine Gluten-Kontamination durch andere Getreidesorten auszuschließen, machen wir regelmäßige Labortests. Damit stellen wir sicher, dass der Glutengehalt unterhalb des feststellbaren Levels von 20 mg/kg liegt. Du kannst unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Lösliche Maisfaser

Lösliche Maisfasern werden aus Maisstärke hergestellt. In unseren yfood Drinks dienen sie als geschmacksneutrale Kohlenhydrat- und Ballaststoffquelle.

Ballaststoffe binden Wasser, was zum Aufquellen führt und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood Lassi Drink (500 kcal) enthält bereits mindestens 8,2g Ballaststoffe, wozu die Maisfasern ebenfalls beitragen.

Übrigens: die löslichen Maisfasern sind von Natur aus glutenfrei. So kannst du unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Vitamine

Unser Körper kann Vitamine nicht selbst herstellen. Deshalb müssen wir sie regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Obwohl wir nur geringe Mengen davon brauchen, sind Vitamine essenziell für unsere Gesundheit, Stoffwechselprozesse und Körperfunktionen.

Vitamine, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Vitaminmix hinzu. Alle unsere yfood Drinks enthalten 13 Vitamine. Dabei deckt eine 500ml Portion mindestens 25% des täglichen Vitaminbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebenswichtige Mikronährstoffe. Sie dienen unter anderem der Erhaltung des Knochenaufbaus, dem Transport von Sauerstoff, der Nerven- und Muskelfunktion sowie der Aufrechterhaltung des Hormonlevels.

Mineralstoffe, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Mineralstoffmix hinzu. Alle unsere yfood Drinks enthalten 13 Mineralstoffe. Dabei deckt eine 500ml Portion mindestens 25% des täglichen Mineralstoffbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Emulgator: Lecithine

Lecithine gehören zu der Nährstoffgruppe der Lipide. Sie sind in Lebensmitteln wie Eiern, Sonnenblumenkernen oder Soja von Natur aus enthalten.

In unseren yfood Drinks helfen sie dabei, nicht mischbare Stoffe wie Milch und pflanzliche Öle ineinander zu lösen. Die für unsere Lassi Drinks verwendeten Lecithine stammen aus Sonnenblumenkernen, daher kannst du sie auch trinken, wenn du eine Sojaallergie hast. Für unsere veganen Drinks verwenden wir Sojalecithine.

Maltodextrin

Maltodextrin ist ein mehrkettiges Kohlenhydrat, das aus pflanzlicher Stärke gewonnen wird. Aufgrund seiner guten Löslichkeit nutzen wir es als Kohlenhydratquelle in geringen Mengen. Es dient somit der Energieversorgung und wird nicht zum Süßen eingesetzt.

Zur genaueren Einordnung von Maltodextrin: Maltodextrin ist ein Kohlenhydrat. Alle Kohlenhydrate bauen sich aus verschiedenen Zuckerbausteinen auf, die zu unterschiedlich langen Ketten verknüpft sind. Wenn wir kohlenhydrathaltige Nahrung zu uns nehmen, macht unser Körper aus den Ketten wieder einzelne Zuckermoleküle. Das Zuckermolekül Glukose kann dann in den Blutkreislauf gelangen.


Entscheidend für dich ist, wie schnell das passiert – also wie schnell dein Blutzuckerspiegel ansteigt. Hierbei kommt es natürlich immer auf alle Inhaltsstoffe in Kombination an. Darüber gibt der glykämische Index Auskunft. Wir haben den glykämischen Index von unseren yfood Classic Drinks wissenschaftlich ermitteln lassen. Dabei wurde eine durch Maltodextrin ausgelöste Stoffwechselbelastung in Form eines starken Blutzuckeranstiegs ausgeschlossen. Der niedrige glykämische Index von nur 32 lässt sich auf das ausgewogene Makronährstoffprofil mit einem hohen Proteinanteil und enthaltenen Ballaststoffen zurückführen. Erfahre in diesem Blogbeitrag mehr darüber. Unsere yfood Lassi Drinks weißen eine sehr ähnliche Zusammensetzung und ein vergleichbares Makronährstoffprofil auf, sodass du auch hier von einem ähnlichen glykämischen Index ausgehen kannst. Der genaue glykämische Index wird demnächst für alle unsere Produkte ermittelt.

Stärke

Stärke ist die pflanzliche Speicherform von Kohlenhydraten. Sie kann aus Pflanzen wie Mais gewonnen werden. Stärke bindet Wasser – und hilft uns somit dabei, unsere yfood Drinks cremiger zu machen.

Süßungsmittel: Sucralose

Sucralose ist ein Süßungsmittel. Es hat eine 500-fach höhere Süßkraft als Haushaltszucker. Deshalb brauchen wir davon nur ganz wenig, um unsere yfood Drinks angenehm zu süßen. Zudem ist Sucralose kalorienfrei und kann keine Karies verursachen.

Die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat Sucralose als sicher eingestuft. Außerdem liegen die von uns verwendeten Mengen weit unter den vorgeschriebenen Maximalwerten.

Stabilisator: Pektin

Pektin ist eine unverdauliche pflanzliche Faser, die meist aus Zitrusfrüchten gewonnen wird. Es bindet Wasser und macht die Konsistenz unserer yfood Drinks so deutlich cremiger.

Farbstoff: Carotin

Carotine sind sekundäre Pflanzenstoffe. Sie sind eine Vorstufe von Vitamin A. Außerdem bilden sie in Pflanzen gelbliche bis rote Pigmente, sodass wir sie in unseren Drinks als natürliche Farbstoffe nutzen.

Laktase

Laktose ist ein natürlicher Bestandteil von Milch und der Fachbegriff für Milchzucker. Im Darm spaltet das Enzym Laktase die in der Milch enthaltene Laktose in zwei Einfachzucker: Glukose und Galaktose. Dieser Vorgang kann durch einen Laktasemangel beeinträchtigt sein. Damit du unsere yfood Classic Drinks trotz Laktoseintoleranz genießen kannst, produzieren wir direkt laktosefrei – mit einem Gehalt von unter 0,01g pro 100ml Drink.

Dies schaffen wir, indem wir schon während dem Produktionsprozess die Laktase hinzufügen und dadurch die Einfachzucker freisetzen. Sie haben eine stärkere Süßkraft als Laktose, was unsere yfood Drinks zusätzlich süßt. Diese natürlichen Zucker der Milch machen den Großteil des von uns deklarierten „Zuckergehalts“ in der Nährwerttabelle aus.

Natürliche Aromen

Aromen werden bereits seit vielen Jahrhunderten eingesetzt und verleihen unserem Essen einen besonderen Geruch und Geschmack. Sie entstehen häufig durch eine bestimmte Zubereitung, Verarbeitung, Erhitzung oder Reifung.

Wir verwenden ausschließlich natürliche Aromen in unseren yfood Lassi Drinks, um einen gleichbleibend charakteristischen Geschmack zu garantieren und ihn abzurunden.

Erdbeerpüree 3,0%

Erdbeerpüree wird aus dem Fruchtfleisch der Erdbeere gewonnen. Es liefert den fruchtigen Geschmack unserer yfood Lassis und gibt ihm seine charakteristische rötliche Farbe.

Karottenkonzentrat

Karottenkonzentrat entsteht durch das Verdampfen des flüssigen Anteils im Karottensaft. In unseren yfood Lassis verwenden wir es zur natürlichen Färbung.

Zitronensaft 1,0%

Zitronensaft enthält viele natürliche Säuren, welche den fruchtigen Geschmack unseres yfood Lassis abrunden.

Färbende Pflanzensaftkonzentrate (Saflor, Zitrone)

Pflanzen wie Saflor und Zitrone enthalten natürliche rote und gelbe Pigmente. Indem man ihren Pflanzensaft verdampft, bleiben die löslichen Nähr- und Farbstoffe zurück. Wir verwenden das so gewonnene Konzentrat für die pastellgelbe Farbe in unserem yfood Lemon Cheesecake Lassi.

Vegan Drink

Sojaprotein

Sojaprotein wird aus der Sojabohne gewonnen. Es ist ein besonders hochwertiges Protein mit dem höchsten pflanzlichen PDCAA-Score². Dieser ist eine in der Ernährungswissenschaft genutzte Kennzahl und zeigt die Qualität und Verdaulichkeit von Eiweiß an. Sojaprotein verfügt im Gegensatz zu vielen anderen pflanzlichen Proteinquellen über ein besonders gutes Aminosäureprofil. Das heißt, es versorgt den Körper mit allen essenziellen Aminosäuren.² Hinzu kommt der angenehm milde Geschmack. Und: Sojaprotein macht unsere Drinks cremiger.

Das für unsere Drinks verwendete Soja kommt überwiegend aus Europa. In jedem Fall achten wir darauf, dass unser Soja komplett gentechnikfrei produziert wird.

Rapsöl

Rapsöl wird aus der Rapspflanze gewonnen, die überwiegend in Deutschland angebaut wird und liefert somit ein nachhaltiges, hochwertiges Öl. Weil es geschmacksneutral ist, kann es in der Lebensmittelproduktion sehr vielseitig eingesetzt werden. In yfood Drinks dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl wird aus den Kernen der Sonnenblume gewonnen. Es ist geschmacksneutral und daher vielseitig einsetzbar. In unseren yfood Drinks dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Lösliche Maisfaser

Lösliche Maisfasern werden aus Maisstärke hergestellt. In unseren yfood Drinks dienen sie als geschmacksneutrale Kohlenhydrat- und Ballaststoffquelle. Ballaststoffe binden Wasser, was zum Aufquellen führt und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood vegan Drink (500 kcal) enthält bereits 8,1g Ballaststoffe, wozu die löslichen Maisfasern ebenfalls beitragen.

Übrigens: die löslichen Maisfasern sind von Natur aus glutenfrei. So kannst du unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Maltodextrin

Maltodextrin ist ein mehrkettiges Kohlenhydrat, das aus pflanzlicher Stärke gewonnen wird. Aufgrund seiner guten Löslichkeit nutzen wir es als Kohlenhydratquelle in geringen Mengen. Es dient somit der Energieversorgung und wird nicht zum Süßen eingesetzt.

Zur genaueren Einordnung von Maltodextrin: Maltodextrin ist ein Kohlenhydrat. Alle Kohlenhydrate bauen sich aus verschiedenen Zuckerbausteinen auf, die zu unterschiedlich langen Ketten verknüpft sind. Wenn wir kohlenhydrathaltige Nahrung zu uns nehmen, macht unser Körper aus den Ketten wieder einzelne Zuckermoleküle. Das Zuckermolekül Glukose kann dann in den Blutkreislauf gelangen.

Entscheidend für dich ist, wie schnell das passiert – also wie schnell dein Blutzuckerspiegel ansteigt. Hierbei kommt es natürlich immer auf alle Inhaltsstoffe in Kombination an. Darüber gibt der glykämische Index Auskunft. Wir haben den glykämischen Index von unseren yfood Classic Drinks wissenschaftlich ermitteln lassen. Dabei wurde eine durch Maltodextrin ausgelöste Stoffwechselbelastung in Form eines starken Blutzuckeranstiegs ausgeschlossen. Der niedrige glykämische Index von nur 32 lässt sich auf das ausgewogene Makronährstoffprofil mit einem hohen Proteinanteil und enthaltenen Ballaststoffen zurückführen. Erfahre in diesem Blogbeitrag mehr darüber. Unsere yfood Vegan Drinks weißen eine sehr ähnliche Zusammensetzung und ein vergleichbares Makronährstoffprofil auf, sodass du auch hier von einem ähnlichen glykämischen Index ausgehen kannst. Der genaue glykämische Index wird demnächst für alle unsere Produkte ermittelt.

Glutenfreie Haferfaser

Hafer ist eine sehr nährstoffreiche Getreidesorte. In unseren Drinks verwenden wir Haferfasern – den unverdaulichen Anteil. Er setzt sich hauptsächlich aus den Ballaststoffen ß-Glucan und Hemicellulose zusammen. Ballaststoffe binden Wasser, was zum Aufquellen führt und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood vegan Drink (500 kcal) enthält bereits mindestens 8,1g Ballaststoffe, welche größtenteils durch die glutenfreien Haferfasern enthalten sind.

Übrigens: Für unsere Produkte verwenden wir nur glutenfreie Haferfasern. Um eine Gluten-Kontamination durch andere Getreidesorten auszuschließen, machen wir regelmäßige Labortests. Damit versichern wir uns, dass der Gluten-Gehalt unterhalb des feststellbaren Levels von 20 mg/kg liegt. Du kannst unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Tapiokastärke

Tapiokastärke wird aus getrockneten Maniokwurzeln gewonnen. In unseren yfood Vegan Drinks dient sie als Kohlenhydratquelle und damit als Energielieferant. Zudem trägt sie zur cremigen Konsistenz unserer yfood Vegan Drinks bei.

Reispulver (Reismehl, Reisstärke, Reissirup)

Reispulver ist eine Mischung aus Reismehl, Reisstärke und getrocknetem Reissirup. Als Kohlenhydratquelle dient das Reispulver der stetigen Energieversorgung und verleiht unseren yfood Drinks einen süßlichen Geschmack.

Vitamine

Unser Körper kann Vitamine nicht selbst herstellen. Deshalb müssen wir sie regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Obwohl wir nur geringe Mengen davon brauchen, sind Vitamine essenziell für unsere Gesundheit, Stoffwechselprozesse und Körperfunktionen.

Vitamine, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Vitaminmix hinzu. Alle unsere yfood Drinks enthalten 13 Vitamine. Dabei deckt eine 500ml Portion mindestens 25% des täglichen Vitaminbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebenswichtige Mikronährstoffe. Sie dienen unter anderem der Erhaltung des Knochenaufbaus, dem Transport von Sauerstoff, der Nerven- und Muskelfunktion sowie der Aufrechterhaltung des Hormonlevels.

Mineralstoffe, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Mineralstoffmix hinzu. Alle unsere yfood Drinks enthalten 13 Mineralstoffe. Dabei deckt eine 500ml Portion mindestens 25% des täglichen Mineralstoffbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 k).

Fettarmer Kakao

Kakaopulver wird aus den Samen und dem Fruchtfleisch von Kakaofrüchten gewonnen. Im ersten Fermentationsschritt setzen enzymatische Reaktionen Substanzen frei, die nach der Röstung zum späteren aromatischen Geschmack von Schokolade beitragen. Nach der Trocknung und Reinigung werden die Bohnen geschält und gemahlen.

Der Mahlvorgang entfernt das Fett – und es entsteht ein fettarmes Kakaopulver, das viele yfood Drinks (wie z.B. Vegan Choco) mit seiner schokoladigen Note veredelt.

Emulgator: Lecithine (Soja)

Lecithine gehören zu der Nährstoffgruppe der Lipide. Sie sind in Lebensmitteln wie Eiern, Sonnenblumenkernen oder Soja von Natur aus enthalten.

In unseren yfood Vegan Drinks helfen Sojalecithine dabei, nicht mischbare Stoffe wie pflanzliche Öle und Wasser ineinander zu lösen.

Maisstärke

Maisstärke wird aus Maiskörnern gewonnen. In yfood Vegan Drinks dienen sie als Kohlenhydratquelle und damit als Energielieferant. Zudem trägt sie zur cremigen Konsistenz unserer yfood Vegan Drinks bei.

Süßungsmittel: Sucralose

Sucralose ist ein Süßungsmittel. Es hat eine 500-fach höhere Süßkraft als Haushaltszucker. Deshalb brauchen wir davon nur ganz wenig, um unsere yfood Drinks angenehm zu süßen. Zudem ist Sucralose kalorienfrei und kann keine Karies verursachen.

Die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat Sucralose als sicher eingestuft. Außerdem liegen die von uns verwendeten Mengen weit unter den vorgeschriebenen Maximalwerten.

Stabilisatoren: Johannisbrotkernmehl

Johannisbrotkernmehl wird aus den Samen der Johannisbrotfrucht gewonnen. In unseren yfood Vegan Drinks setzen wir es für die cremige Konsistenz als Binde- und Verdickungsmittel sowie zur Stabilisierung der Wasser-Öl-Mischung ein.

Stabilisatoren: Gellan

Gellan ist ein langkettiges Kohlenhydrat (Polysaccharid) auf pflanzlicher Basis, das durch Fermentation hergestellt wird. Durch seine wasserbindenden Fähigkeiten wird Gellan als Verdickungsmittel und Stabilisator eingesetzt – es macht unsere yfood Drinks also cremiger.

Natürliche Aromen

Aromen werden bereits seit vielen Jahrhunderten eingesetzt und verleihen unserem Essen einen besonderen Geruch und Geschmack. Sie entstehen häufig durch eine bestimmte Zubereitung, Verarbeitung, Erhitzung oder Reifung.

Wir verwenden ausschließlich natürliche Aromen in unseren yfood classic Drinks, um einen gleichbleibend charakteristischen Geschmack zu garantieren und ihn abzurunden.

Kaffee-Extrakt 0,25% (Wasser, Arabica Kaffee)

Kaffeeextrakt ist der konzentrierte, gemahlene Teil der gerösteten Bohne. Er enthält alle löslichen Nährstoffe und sekundären Pflanzenstoffe der Kaffeebohne.¹ Der Kaffeeextrakt aus Arabica Kaffee und Wasser verleiht unserem yfood Coffee Drink eine angenehme Kaffeenote und liefert auf natürliche Weise Koffein (10mg/ 100ml).

Himbeerpüree 0,1%

Himbeerpüree wird aus dem Fruchtfleisch von Himbeeren gewonnen und trägt in unseren yfood Berry Drinks zum fruchtig-beerigen Geschmack bei.

Getrocknete Erdbeeren 0,1%

Für einen fruchtig-beerigen Geschmack von yfood Berry verwenden wir neben Himbeerpüree auch getrocknete und zu feinem Pulver gemahlene Erdbeeren.

Farbstoff: Lycopin

Lycopin ist ein Carotinoid. Das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die zum Beispiel in Tomaten für die rötliche Färbung sorgen. In unseren Vegan Berry Drinks setzen wir sie als natürliche Farbstoffe ein.

Bananenpulver 0,1%

Für einen fruchtig-bananigen Geschmack von yfood Happy Banana verwenden wir getrocknete und zu feinem Pulver gemahlene Bananen.

Salz

Salz dient als Geschmacksträger und -verstärker.

Pulver

Classic Pulver

Milcheiweiß

Milcheiweiß hat einen der höchsten PDCAA-Scores – eine in der Ernährungswissenschaft genutzte Kennzahl zur Beurteilung der Qualität und Verdaulichkeit von Eiweiß². Im Gegensatz zu vielen anderen Proteinen versorgt es den menschlichen Körper mit allen essenziellen Aminosäuren¹ und gibt unseren yfood Classic Shakes dazu einen angenehm milchigen Geschmack.

Rapsöl

Rapsöl wird aus der Rapspflanze gewonnen, die überwiegend in Deutschland angebaut wird und liefert somit ein nachhaltiges, hochwertiges Öl. Weil es geschmacksneutral ist, kann es in der Lebensmittelproduktion sehr vielseitig eingesetzt werden. In yfood Shakes dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl wird aus den Kernen der Sonnenblume gewonnen. Es ist geschmacksneutral und daher vielseitig einsetzbar. In unseren yfood Shakes dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Zichorienwurzelfaser

Die Wurzeln der Zichorie enthalten unverdauliche Fasern, die sich hauptsächlich aus Ballaststoffen zusammensetzen. Diese können Wasser binden, wodurch sie im Magen aufquellen und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen können.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood Classic Shake (400 kcal) enthält bereits mindestens 7g Ballaststoffe, wozu die Zichorienwurzelfaser entscheidend beiträgt.

Übrigens: Zichorienwurzelfasern sind von Natur aus glutenfrei. So kannst du unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Kokosnussmilch

Kokosnussmilch wird durch das Pressen des Fruchtfleischs reifer Kokosnüsse gewonnen. Zu feinem Pulver zermahlen dient sie in unseren yfood Shakes vor allem als geschmacksgebende Zutat. Als Fett- und Kohlenhydratquelle ist sie zudem ein Energielieferant.

Glutenfreie Haferfaser

Hafer ist eine sehr nährstoffreiche Getreidesorte. In unseren Shakes verwenden wir Haferfasern – den unverdaulichen Anteil. Er setzt sich hauptsächlich aus den Ballaststoffen ß-Glucan und Hemicellulose zusammen. Ballaststoffe binden Wasser, was zum Aufquellen führt und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood Classic Shake (400 kcal) enthält bereits mindestens 7g Ballaststoffe, wozu die glutenfreien Haferfasern ebenfalls beitragen.

Für unsere Produkte verwenden wir nur glutenfreie Haferfasern. Um eine Gluten-Kontamination durch andere Getreidesorten auszuschließen, machen wir regelmäßige Labortests. Damit stellen wir sicher, dass der Glutengehalt unterhalb des feststellbaren Levels von 20 mg/kg liegt. Du kannst unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Vitamine

Unser Körper kann Vitamine nicht selbst herstellen. Deshalb müssen wir sie regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Obwohl wir nur geringe Mengen davon brauchen, sind Vitamine essenziell für unsere Gesundheit, Stoffwechselprozesse und Körperfunktionen.

Vitamine, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Vitaminmix hinzu. Alle unsere yfood Shakes enthalten 13 Vitamine. Dabei deckt eine zubereitete Portion mit 400ml mindestens 30% des täglichen Vitaminbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebenswichtige Mikronährstoffe. Sie dienen unter anderem der Erhaltung des Knochenaufbaus, dem Transport von Sauerstoff, der Nerven- und Muskelfunktion sowie der Aufrechterhaltung des Hormonlevels.

Mineralstoffe, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Mineralstoffmix hinzu. Alle unsere yfood Shakes enthalten 13 Mineralstoffe. Dabei deckt eine 400ml Portion mindestens 30% des täglichen Mineralstoffbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Modifizierte Stärke

Stärke ist der pflanzliche Kohlenhydratspeicher. Die mehrkettigen, verdaulichen Kohlenhydrate dienen in erster Linie der Energiebereitstellung in unseren Produkten.

Modifizierte Stärke wird durch bestimmte Verarbeitungsschritte gewonnen und hat dadurch eine höhere Stabilität gegenüber Hitze, Kälte oder Säure sowie eine bessere Quellfähigkeit. Sie behält ihre Wirkung als Energielieferant und verleiht unseren Shakes zusätzlich die cremige Textur.

Maltodextrin

Maltodextrin ist ein mehrkettiges Kohlenhydrat, das aus pflanzlicher Stärke gewonnen wird. Aufgrund seiner guten Löslichkeit nutzen wir es als Kohlenhydratquelle in geringen Mengen. Es dient somit der Energieversorgung und wird nicht zum Süßen eingesetzt.

Zur genaueren Einordnung von Maltodextrin: Maltodextrin ist ein Kohlenhydrat. Alle Kohlenhydrate bauen sich aus verschiedenen Zuckerbausteinen auf, die zu unterschiedlich langen Ketten verknüpft sind. Wenn wir kohlenhydrathaltige Nahrung zu uns nehmen, macht unser Körper aus den Ketten wieder einzelne Zuckermoleküle. Das Zuckermolekül Glukose kann dann in den Blutkreislauf gelangen.

Entscheidend für dich ist, wie schnell das passiert – also wie schnell dein Blutzuckerspiegel ansteigt. Hierbei kommt es natürlich immer auf alle Inhaltsstoffe in Kombination an. Darüber gibt der glykämische Index Auskunft. Wir haben den glykämischen Index von unseren yfood Classic Drinks wissenschaftlich ermitteln lassen. Dabei wurde eine durch Maltodextrin ausgelöste Stoffwechselbelastung in Form eines starken Blutzuckeranstiegs ausgeschlossen. Der niedrige glykämische Index von nur 32 lässt sich auf das ausgewogene Makronährstoffprofil mit einem hohen Proteinanteil und enthaltenen Ballaststoffen zurückführen. Erfahre in diesem Blogbeitrag mehr darüber. Unsere yfood Classic Shakes weißen eine sehr ähnliche Zusammensetzung und ein vergleichbares Makronährstoffprofil auf, sodass du auch hier von einem ähnlichen glykämischen Index ausgehen kannst. Der genaue glykämische Index wird demnächst für alle unsere Produkte ermittelt.

Süßungsmittel: Sucralose

Sucralose ist ein Süßungsmittel. Es hat eine 500-fach höhere Süßkraft als Haushaltszucker. Deshalb brauchen wir davon nur ganz wenig, um unsere yfood Shakes angenehm zu süßen. Zudem ist Sucralose kalorienfrei und kann keine Karies verursachen.

Die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat Sucralose als sicher eingestuft. Außerdem liegen die von uns verwendeten Mengen weit unter den vorgeschriebenen Maximalwerten.

Natürliche Aromen

Aromen werden bereits seit vielen Jahrhunderten eingesetzt und verleihen unserem Essen einen besonderen Geruch und Geschmack. Sie entstehen häufig durch eine bestimmte Zubereitung, Verarbeitung, Erhitzung oder Reifung.

Wir verwenden ausschließlich natürliche Aromen in unseren yfood Classic Shakes, um einen gleichbleibend charakteristischen Geschmack zu garantieren und ihn abzurunden.

Fettarmer Kakao 7,3%

Kakaopulver wird aus den Samen und dem Fruchtfleisch von Kakaofrüchten gewonnen. Im ersten Fermentationsschritt setzen enzymatische Reaktionen Substanzen frei, die nach der Röstung zum späteren aromatischen Geschmack von Schokolade beitragen. Nach der Trocknung und Reinigung werden die Bohnen geschält und gemahlen.

Der Mahlvorgang entfernt das Fett – und es entsteht ein fettarmes Kakaopulver, das viele yfood Shakes (wie z.B. Classic Choco und Coffee) mit seiner schokoladigen Note veredelt.

Kaffee-Extrakt 3,2%

Kaffeeextrakt ist der konzentrierte, gemahlene Teil der gerösteten Bohne. Er enthält alle löslichen Nährstoffe und sekundären Pflanzenstoffe der Kaffeebohne.¹ Der Kaffeeextrakt aus Arabica Kaffee und Wasser verleiht unserem yfood Classic Coffee Shake eine angenehme Kaffeenote und liefert auf natürliche Weise Koffein (30mg/100ml).

Himbeerpüree 0,2%

Himbeerpüree wird aus dem Fruchtfleisch von Himbeeren gewonnen und trägt in unserem yfood Fresh Berry Shake zum fruchtig-beerigen Geschmack bei.

Getrocknete Erdbeeren 0,2%

Für einen fruchtig-beerigen Geschmack von yfood Fresh Berry verwenden wir neben Himbeerpüree auch getrocknete und zu feinem Pulver gemahlene Erdbeeren.

Färbendes Rote Beete-Saftkonzentrat

Rote Beete enthält viel Betanin – einen Pflanzenstoff, der für die rötliche Färbung sorgt. Der Saft wird aufkonzentriert und getrocknet, sodass wir das Pulver als natürlichen Farbstoff in unserem yfood Fresh Berry Pulver einsetzen können.

Säuerungsmittel: Zitronensäure

Zitronensäure kommt natürlich in allen Zitrusfrüchten vor und sorgt für den säuerlichen Geschmack. In unserem Fresh Berry yfood Shake unterstützt sie den typischen Fruchtsäuregeschmack von vielen Beerensorten.

Bananenpulver 0,2%

Für einen fruchtig-bananigen Geschmack von yfood Happy Banana verwenden wir getrocknete und zu feinem Pulver gemahlene Bananen.

Kokosnussmilch 0,4%

Kokosnussmilch wird durch das Pressen des Fruchtfleischs reifer Kokosnüsse gewonnen. Zu feinem Pulver zermahlen dient sie in unseren yfood Shakes vor allem als geschmacksgebende Zutat. Als Fett- und Kohlenhydratquelle ist sie zudem ein Energielieferant.

Apfelsaftpulver 0,2%

Apfelsaftpulver entsteht durch das Verdampfen des flüssigen Anteils im Apfelsaft. Es enthält alle löslichen Bestandteile des Apfelsafts. Wir setzen es ausschließlich in yfood Apple Cinnamon ein, wo es maßgeblich zum Gesamtgeschmack beiträgt.

Zimt 0,1%

Zimt wird aus der Rinde von Zimtbäumen gewonnen. Diese wird getrocknet, gerollt und anschließend gemahlen. Als Gewürz verleiht es unserem yfood Apple Cinnamon Shake eine leckere winterliche Note.

Salz

Salz dient als Geschmacksträger und -verstärker. Wir fügen es nur in yfood Salted Caramel hinzu – der Name ist eben Programm.

Lassi Pulver

Milcheiweiß

Milcheiweiß hat einen der höchsten PDCAA-Scores – eine in der Ernährungswissenschaft genutzte Kennzahl zur Beurteilung der Qualität und Verdaulichkeit von Eiweiß.² Im Gegensatz zu vielen anderen Proteinen versorgt es den menschlichen Körper mit allen essenziellen Aminosäuren und gibt unseren yfood Lassi Shakes dazu einen angenehm milchigen Geschmack.¹

Rapsöl

Rapsöl wird aus der Rapspflanze gewonnen, die überwiegend in Deutschland angebaut wird und liefert somit ein nachhaltiges, hochwertiges Öl. Weil es geschmacksneutral ist, kann es in der Lebensmittelproduktion sehr vielseitig eingesetzt werden. In yfood Shakes dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl wird aus den Kernen der Sonnenblume gewonnen. Es ist geschmacksneutral und daher vielseitig einsetzbar. In unseren yfood Shakes dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Modifizierte Stärke

Stärke ist der pflanzliche Kohlenhydratspeicher. Die mehrkettigen, verdaulichen Kohlenhydrate dienen in erster Linie der Energiebereitstellung in unseren Produkten.

Modifizierte Stärke wird durch bestimmte Verarbeitungsschritte gewonnen und hat dadurch eine höhere Stabilität gegenüber Hitze, Kälte oder Säure sowie eine bessere Quellfähigkeit. Sie behält ihre Wirkung als Energielieferant und verleiht unseren Shakes zusätzlich die cremige Textur.

Joghurtpulver

Joghurtpulver entsteht, wenn man Joghurt sprühtrocknet. So bleiben die Nährstoffe und der charakteristische Geschmack erhalten. In den yfood Lassi Shakes sorgt das Joghurtpulver daher für die typische säuerliche Note, sowie für die cremige Konsistenz.

Zichorienwurzelfaser

Die Wurzeln der Zichorie enthalten unverdauliche Fasern, die sich hauptsächlich aus Ballaststoffen zusammensetzen. Diese können Wasser binden, wodurch sie im Magen aufquellen und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen können.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood Lassi Shake (400 kcal) enthält bereits mindestens 6,2g Ballaststoffe, wozu die Zichorienwurzelfaser entscheidend beiträgt.

Übrigens: Zichorienwurzelfasern sind von Natur aus glutenfrei. So kannst du unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Kokosnussmilchpulver

Kokosnussmilch wird durch das Pressen des Fruchtfleischs reifer Kokosnüsse gewonnen. Zu feinem Pulver zermahlen dient sie in unseren yfood Shakes vor allem als geschmacksgebende Zutat. Als Fett- und Kohlenhydratquelle ist sie zudem ein Energielieferant.

Glutenfreie Haferfaser

Hafer ist eine sehr nährstoffreiche Getreidesorte. In unseren Shakes verwenden wir Haferfasern – den unverdaulichen Anteil. Er setzt sich hauptsächlich aus den Ballaststoffen ß-Glucan und Hemicellulose zusammen. Ballaststoffe binden Wasser, was zum Aufquellen führt und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood Lassi Shake (400 kcal) enthält bereits 6,2g Ballaststoffe, wozu die Haserfasern entscheidend beitragen.

Übrigens: Für unsere Produkte verwenden wir nur glutenfreie Haferfasern. Um eine Gluten-Kontamination durch andere Getreidesorten auszuschließen, machen wir regelmäßige Labortests. Damit versichern wir uns, dass der Gluten-Gehalt unterhalb des feststellbaren Levels von 20 mg/kg liegt. Du kannst unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Getrocknete Mango 0,2%

Mangopulver aus getrockneten Mangos enthält alle Nähr-, Geschmacks- und Farbstoffe der Frucht. Es gibt unserem Mango Lassi die satte Farbe und den charakteristischen fruchtigen Geschmack.

Vitamine

Unser Körper kann Vitamine nicht selbst herstellen. Deshalb müssen wir sie regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Obwohl wir nur geringe Mengen davon brauchen, sind Vitamine essenziell für unsere Gesundheit, Stoffwechselprozesse und Körperfunktionen.

Vitamine, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Vitaminmix hinzu. Alle unsere yfood Shakes enthalten 13 Vitamine. Dabei deckt eine zubereitete Potion mit 400ml mindestens 30% des täglichen Vitaminbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebenswichtige Mikronährstoffe. Sie dienen unter anderem der Erhaltung des Knochenaufbaus, dem Transport von Sauerstoff, der Nerven- und Muskelfunktion sowie der Aufrechterhaltung des Hormonlevels.

Mineralstoffe, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Mineralstoffmix hinzu. Alle unsere yfood Shakes enthalten 13 Mineralstoffe. Dabei deckt eine 400ml Portion mindestens 30% des täglichen Mineralstoffbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Farbstoff: Carotin

Carotine sind sekundäre Pflanzenstoffe. Sie sind eine Vorstufe von Vitamin A.² Außerdem bilden sie in Pflanzen gelbliche bis rote Pigmente, sodass wir sie in unseren yfood Lassi Shakes als natürliche Farbstoffe nutzen.

Säureregulator: Milchsäure

Milchsäure entsteht durch Fermentation von Milch. Sie kommt in vielen Milchprodukten vor. In unseren Lassis sorgt sie zusammen mit der Zitronensäure und Calciumlactat für den typischen, leicht säuerlichen Geschmack.

Säureregulator: Zitronensäure

Zitronensäure macht Zitronen von Natur aus sauer. In unseren Lassis sorgt sie zusammen mit der Milchsäure und Calciumlactat für den typischen, leicht säuerlichen Geschmack.

Säureregulator: Calciumlactat

Calciumlaktat ist das Salz der Milchsäure. Es kommt in Milchprodukten wie Käse vor. In unseren Lassis dient es als Säureregulator – es stellt also einen konstanten pH-Wert, oder einfacher gesagt, einen Säuregrad, her.

Süßungsmittel: Sucralose

Sucralose ist ein Süßungsmittel. Es hat eine 500-fach höhere Süßkraft als Haushaltszucker. Deshalb brauchen wir davon nur ganz wenig, um unsere yfood Shakes angenehm zu süßen. Zudem ist Sucralose kalorienfrei und kann keine Karies verursachen.

Die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat Sucralose als sicher eingestuft. Außerdem liegen die von uns verwendeten Mengen weit unter den vorgeschriebenen Maximalwerten.

Natürliche Aromen

Aromen werden bereits seit vielen Jahrhunderten eingesetzt und verleihen unserem Essen einen besonderen Geruch und Geschmack. Sie entstehen häufig durch eine bestimmte Zubereitung, Verarbeitung, Erhitzung oder Reifung.

Wir verwenden ausschließlich natürliche Aromen in unseren yfood Lassi Shakes, um einen gleichbleibend charakteristischen Geschmack zu garantieren und ihn abzurunden.

Getrocknete Erdbeeren 0,2%

Für einen fruchtig-beerigen Geschmack unseres Strawberry Lassi Shakes verwenden wir getrocknete und zu feinem Pulver gemahlene Erdbeeren.

Färbendes Rote Beete-Pulver

Rote Beete enthält viel Betanin – einen Pflanzenstoff, der für die rötliche Färbung sorgt. Der Saft wird aufkonzentriert und getrocknet, sodass wir das Pulver als natürlichen Farbstoff in unserem Strawberry Lassi Shake einsetzen können.

Zitronensaftpulver 0,2%

Zitronensaftpulver entsteht durch die Trocknung von Zitronensaft. Es enthält alle löslichen Bestandteile des Saftes – und sorgt für einen intensiven säuerlichen Geschmack in unseren Produkten, der für Zitrusfrüchte typisch ist.

Vegan Pulver

Sojaprotein

Sojaprotein wird aus der Sojabohne gewonnen. Es ist ein besonders hochwertiges Protein mit dem höchsten pflanzlichen PDCAA-Score². Dieser ist eine in der Ernährungswissenschaft genutzte Kennzahl und zeigt die Qualität und Verdaulichkeit von Eiweiß an. Sojaprotein verfügt im Gegensatz zu vielen anderen pflanzlichen Proteinquellen über ein besonders gutes Aminosäureprofil. Das heißt, es versorgt den Körper mit allen essenziellen Aminosäuren.² Hinzu kommt der angenehm milde Geschmack. Und: Sojaprotein macht unsere Shakes cremiger.

Das für unsere Shakes verwendete Soja kommt überwiegend aus Europa. In jedem Fall achten wir darauf, dass unser Soja komplett gentechnikfrei produziert wird.

Erbsenprotein

Erbsenprotein wird aus geschälten Erbsen gewonnen: Zuerst trennt man dafür alle Fasern und Kohlenhydratbestandteile ab. Dann werden die Proteine gereinigt und getrocknet, sodass ein feines Proteinpulver entsteht.

Wir setzten Erbsenprotein vor allem aufgrund der hohen Qualität und des angenehmen milden Geschmacks in unseren yfood Vegan Shakes ein. Zudem ist es reich an essenziellen Aminosäuren – insbesondere Lysin.¹

Sonnenblumenprotein

Sonnenblumenprotein wird aus den Kernen der Sonnenblume gewonnen. Wir nutzen es in unseren yfood Shakes vor allem aus zwei Gründen: Zum einen unterstützt es die Mischbarkeit unserer verschiedenen Zutaten. Zum anderen ist es reich an essenziellen Aminosäuren. Einzige Ausnahme: Lysin.¹ Dies gleichen wir durch die hohe Lysin-Konzentration im Erbsenprotein aus.

Rapsöl

Rapsöl wird aus der Rapspflanze gewonnen, die überwiegend in Deutschland angebaut wird und liefert somit ein nachhaltiges, hochwertiges Öl. Weil es geschmacksneutral ist, kann es in der Lebensmittelproduktion sehr vielseitig eingesetzt werden. In yfood Shakes dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl wird aus den Kernen der Sonnenblume gewonnen. Es ist geschmacksneutral und daher vielseitig einsetzbar. In unseren yfood Shakes dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K.¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Modifizierte Stärke

Stärke ist der pflanzliche Kohlenhydratspeicher. Die mehrkettigen, verdaulichen Kohlenhydrate dienen in erster Linie der Energiebereitstellung in unseren Produkten.

Modifizierte Stärke wird durch bestimmte Verarbeitungsschritte gewonnen und hat dadurch eine höhere Stabilität gegenüber Hitze, Kälte oder Säure sowie eine bessere Quellfähigkeit. Sie behält ihre Wirkung als Energielieferant und verleiht unseren Shakes zusätzlich die cremige Textur.

Reispulver

Reispulver ist eine Mischung aus Reismehl, Reisstärke und getrocknetem Reissirup. Als Kohlenhydratquelle dient das Reispulver der stetigen Energieversorgung und verleiht unseren yfood Vegan Shakes einen süßlichen Geschmack.

Maisstärke

Maisstärke wird aus Maiskörnern gewonnen. In unseren yfood Vegan Shakes dienen sie als Kohlenhydratquelle und damit als Energielieferant. Zudem trägt sie zur cremigen Konsistenz der yfood Vegan Shakes bei.

Tapiokastärke

Tapiokastärke wird aus getrockneten Maniokwurzeln gewonnen. In unseren yfood Vegan Shakes dient sie als Kohlenhydratquelle und damit als Energielieferant. Zudem trägt sie zur cremigen Konsistenz der yfood Vegan Shakes bei.

Glutenfreies Hafermehl

Hafer ist eine sehr nährstoffreiche Getreidesorte, denn sie enthält neben komplexen Kohlenhydraten und Ballaststoffen auch die Vitamine B1, B6, Biotin und K, sowie zahlreiche Mineralstoffe.¹ Hafermehl entsteht durch das feine Zermahlen von Haferflocken und dient als Kohlenhydratquelle in unseren veganen Shakes.

Übrigens: Für unsere Produkte verwenden wir nur glutenfreies Hafermehl. Um eine Gluten-Kontamination durch andere Getreidesorten auszuschließen, machen wir regelmäßige Labortests. Damit stellen wir sicher, dass der Glutengehalt unterhalb des feststellbaren Levels von 20 mg/kg liegt. Du kannst unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Quinoamehl

Quinoa ist eine Kulturpflanze und seit etwa 5.000 Jahren ein wichtiges Grundnahrungsmittel in Südamerika. Quinoa wird zwar wie ein Getreidekorn zubereitet, ist jedoch nicht mit den klassischen Getreidearten verwandt und somit auch glutenfrei. Es steckt voller Nährstoffe, denn Quinoa enthält viel Protein, komplexe Kohlenhydrate, die Vitamine E, B1 und B3 sowie eine Reihe an Mineralstoffen und Spurenelementen.¹

Quinoamehl wird durch Mahlen von Quinoasamen hergestellt und ist als Energielieferant ein wichtiger Bestandteil unserer veganen yfood Shakes.

Glutenfreie Haferfaser

Hafer ist eine sehr nährstoffreiche Getreidesorte. In unseren Shakes verwenden wir Haferfasern – den unverdaulichen Anteil. Er setzt sich hauptsächlich aus den Ballaststoffen ß-Glucan und Hemicellulose zusammen. Ballaststoffe binden Wasser, was zum Aufquellen führt und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood Vegan Shake (400 kcal) enthält bereits mindestens 6,2g Ballaststoffe, wozu die Haferfasern entscheidend beitragen.

Übrigens: Für unsere Produkte verwenden wir nur glutenfreie Haferfasern. Um eine Gluten-Kontamination durch andere Getreidesorten auszuschließen, machen wir regelmäßige Labortests. Damit versichern wir uns, dass der Gluten-Gehalt unterhalb des feststellbaren Levels von 20 mg/kg liegt. Du kannst unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Acerolapulver

Die Acerolakirsche ist eine wahre Vitaminbombe in unseren Produkten, denn sie enthält die Vitamine A, B1, B2, B3, B5, B6, Biotin, Folsäure und allen voran das Vitamin C – davon in etwa 40x mehr als eine Orange!¹ Darüber hinaus enthält sie auch sekundäre Pflanzenstoffe. Das von uns verwendete Acerolapulver entsteht durch die schonende Trocknung und Pulverisierung der frischen Acerolakirsche. So bleiben alle natürlichen Nährstoffe in unseren Produkten erhalten.

Heidelbeerpulver

Heidelbeeren sind unsere heimischen Superfoods – denn sie enthalten nicht nur viele Vitamine, Mineralstoffe sowie Spurenelemente, sondern auch eine Reihe an sekundären Pflanzenstoffen und sind unter anderem für die bläuliche Färbung der Beere verantwortlich.¹ Heidelbeerpulver entsteht durch die schonende Trocknung und Pulverisierung der frischen Heidelbeere. So bleiben alle natürlichen Nährstoffe in unseren Produkten erhalten.

Vitamine

Unser Körper kann Vitamine nicht selbst herstellen. Deshalb müssen wir sie regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Obwohl wir nur geringe Mengen davon brauchen, sind Vitamine essenziell für unsere Gesundheit, Stoffwechselprozesse und Körperfunktionen.

Vitamine, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Vitaminmix hinzu. Alle unsere yfood Shakes enthalten 13 Vitamine. Dabei deckt eine zubereitete Portion mit 400ml mindestens 30% des täglichen Vitaminbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebenswichtige Mikronährstoffe. Sie dienen unter anderem der Erhaltung des Knochenaufbaus, dem Transport von Sauerstoff, der Nerven- und Muskelfunktion sowie der Aufrechterhaltung des Hormonlevels.

Mineralstoffe, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Mineralstoffmix hinzu. Alle unsere yfood Shakes enthalten 13 Mineralstoffe. Dabei deckt eine 400ml Portion mindestens 30% des täglichen Mineralstoffbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Farbstoff: Carotin

Carotine sind sekundäre Pflanzenstoffe. Sie sind eine Vorstufe von Vitamin A.² Außerdem bilden sie in Pflanzen gelbliche bis rote Pigmente, sodass wir sie in unseren yfood Vegan Shakes als natürliche Farbstoffe nutzen.

Süßungsmittel: Sucralose

Sucralose ist ein Süßungsmittel. Es hat eine 500-fach höhere Süßkraft als Haushaltszucker. Deshalb brauchen wir davon nur ganz wenig, um unsere yfood Shakes angenehm zu süßen. Zudem ist Sucralose kalorienfrei und kann keine Karies verursachen.

Die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat Sucralose als sicher eingestuft. Außerdem liegen die von uns verwendeten Mengen weit unter den vorgeschriebenen Maximalwerten.

Natürliche Aromen

Aromen werden bereits seit vielen Jahrhunderten eingesetzt und verleihen unserem Essen einen besonderen Geruch und Geschmack. Sie entstehen häufig durch eine bestimmte Zubereitung, Verarbeitung, Erhitzung oder Reifung.

Wir verwenden ausschließlich natürliche Aromen in unseren yfood Vegan Shakes, um einen gleichbleibend charakteristischen Geschmack zu garantieren und ihn abzurunden.

Fettarmer Kakao 3,0%

Kakaopulver wird aus den Samen und dem Fruchtfleisch von Kakaofrüchten gewonnen. Im ersten Fermentationsschritt setzen enzymatische Reaktionen Substanzen frei, die nach der Röstung zum späteren aromatischen Geschmack von Schokolade beitragen. Nach der Trocknung und Reinigung werden die Bohnen geschält und gemahlen.

Der Mahlvorgang entfernt das Fett – und es entsteht ein fettarmes Kakaopulver, das unseren yfood Vegan Choco Shake mit seiner schokoladigen Note veredelt.

Bananenpulver 0,2%

Für einen fruchtig-bananigen Geschmack von yfood Vegan Banana verwenden wir getrocknete und zu feinem Pulver gemahlene Bananen.

Riegel

Lösliche Maisfaser

Lösliche Maisfasern werden aus Maisstärke hergestellt. In unseren yfood Riegeln dienen sie als geschmacksneutrale Kohlenhydrat- und Ballaststoffquelle. Ballaststoffe binden Wasser, was zum Aufquellen führt und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30 g Ballaststoffen. Ein yfood Riegel (60 g) enthält bereits mindestens 12 g Ballaststoffe, wozu die löslichen Maisfasern ebenfalls beitragen.

Übrigens: die löslichen Maisfasern sind von Natur aus glutenfrei. So kannst du unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Milcheiweiß

Milcheiweiß hat einen der höchsten PDCAA-Scores – eine in der Ernährungswissenschaft genutzte Kennzahl zur Beurteilung der Qualität und Verdaulichkeit von Eiweiß.² Im Gegensatz zu vielen anderen Proteinen versorgt es den menschlichen Körper mit allen essenziellen Aminosäuren und verleiht unseren yfood Riegeln dazu einen angenehm milchigen Geschmack.¹

Weiße Schokolade 24%
[Süßungsmittel: Maltit; Vollmilchpulver, Kakaobutter, Emulgator: Lecithine (Soja); natürliches Aroma]

Unsere ‘Coconut & White Chocolate‘ Riegel sind mit weißer Schokolade überzogen. Diese enthält wiederum verschiedene Zutaten, die für die Konsistenz, den Geschmack und die Bindeeigenschaften notwendig sind:
Maltit ist ein Zuckeraustauschstoff und gehört zur Gruppe der Zuckeralkohole. Maltit ist von der EFSA als sicherer Lebensmittelzusatzstoff eingestuft worden und süßt unsere Schokolade.
Vollmilchpulver wird aus fetthaltiger Milch gewonnen, indem die Flüssigkeit, also der wässrige Anteil, entzogen wird. Dabei bleiben die Nährstoffe in dem Pulver erhalten. Das Pulver trägt zum Geschmack bei und besitzt Bindeeigenschaften, die für die Konsistenz der weißen Schokolade wichtig sind.
Kakaobutter wird aus fermentierten und getrockneten Kakaobohnen gewonnen. Sie sorgt für die feste Konsistenz der Schokolade bei Raumtemperatur und das cremig-buttrige Aroma.
Lecithine aus der Sojapflanze helfen dabei, die wässrigen und fettigen Bestandteile in der Schokolade miteinander zu mischen.
Natürliche Aromen verleihen der weißen Schokolade den angenehmen Geschmack.

Vollmilchschokolade 18%
[Süßungsmittel: Maltit; Kakaobutter, Magermilchpulver, Kakaomasse, Zichorienwurzelfaser, Butterreinfett, Emulgator: Lecithine (Soja); natürliches Aroma]

Unsere ‘Salted Caramel & Chocolate‘ sowie ‘Hazelnut & Chocolate‘ Riegel sind mit Vollmilchschokolade überzogen. Diese setzt sich wiederum aus verschiedenen Zutaten zusammen, die die Konsistenz, den Geschmack sowie die Bindeeigenschaften der Schokolade mitbestimmen:
Maltit ist ein Zuckeraustauschstoff und gehört zur Gruppe der Zuckeralkohole. Maltit ist von der EFSA als sicherer Lebensmittelzusatzstoff eingestuft worden und süßt unsere Vollmilchschokolade.
Kakaobutter wird aus fermentierten und getrockneten Kakaobohnen gewonnen. Sie sorgt für die feste Konsistenz der Schokolade bei Raumtemperatur und das cremig-buttrige Aroma.
Magermilchpulver wird aus Magermilch, also entfetteter Milch, gewonnen. Dies geschieht, indem ihr das Wasser entzogen wird. Dabei bleiben die Nährstoffe in dem Pulver erhalten. Es trägt zum Geschmack bei und besitzt Bindeeigenschaften, die für die Konsistenz der Vollmilchschokolade wichtig sind.
Kakaomasse wird aus der gemahlenen Kakaobohne gewonnen und besteht zu einem großen Teil aus Kakaobutter. Sie trägt maßgeblich zur Konsistenz und zum schokoladigen Geschmack bei.
Die Wurzeln der Zichorie verwenden wir als Ballaststoffquelle. Die enthaltenen Ballaststoffe binden Wasser und können durch ihr Quellvermögen die Sättigung unterstützen. Gleichzeitig tragen die Wurzelfasern zur stabilen Textur der Schokolade bei.
Butterreinfett wird aus Milch bzw. Butter gewonnen und besitzt auch bei Raumtemperatur eine feste Konsistenz. Dies ist wiederum für die Konsistenz der Vollmilchschokolade entscheidend.
Lecithine aus der Sojapflanze helfen dabei, die wässrigen und fettigen Bestandteile in der Schokolade miteinander zu mischen.
Natürliche Aromen verleihen der Vollmilchschokolade den angenehm intensiven Geschmack.

Zartbitterschokolade 24%
[Süßungsmittel: Maltit; Kakaomasse, Kakaobutter, Inulin, fettarmer Kakao, Emulgator: Lecithine (Soja); natürliches Aroma]

Unser "Brownie & Roasted Nuts" Riegel ist mit Zartbitterschokolade überzogen. Diese setzt sich wiederum aus verschiedenen Zutaten zusammen, die die Konsistenz, den Geschmack sowie die Bindeeigenschaften der Schokolade mitbestimmen:
Maltit ist ein Zuckeraustauschstoff und gehört zur Gruppe der Zuckeralkohole. Maltit ist von der EFSA als sicherer Lebensmittelzusatzstoff eingestuft worden und süßt unsere Zartbitterschokolade.
Kakaomasse wird aus der gemahlenen Kakaobohne gewonnen und besteht zu einem großen Teil aus Kakaobutter. Sie trägt maßgeblich zur Konsistenz und zum schokoladigen Geschmack bei.
Kakaobutter wird aus fermentierten und getrockneten Kakaobohnen gewonnen. Sie sorgt für die feste Konsistenz der Schokolade bei Raumtemperatur und das cremig-buttrige Aroma.
Bei Inulin handelt es sich um einen löslichen Ballaststoff, der in manchen Pflanzen vorkommt, zum Beispiel in Topinambur und Artischocken. Dieser bindet Wasser und kann durch sein Quellvermögen die Sättigung unterstützen. Gleichzeitig träögt das Inulin zur stabilen Textur der Schokolade bei.
fettarmer Kakao wird aus den Samen und dem Fruchtfleisch von Kakaofrüchten gewonnen. Im ersten Fermentationsschritt setzen enzymatische Reaktionen Substanzen frei, die nach der Röstung zum späteren aromatischen Geschmack von Schokolade beitragen.
Lecithine aus der Sojapflanze helfen dabei, die wässrigen und fettigen Bestandteile in der Schokolade miteinander zu mischen.
Natürliche Aromen verleihen der Zartbitterschokolade den angenehm intensiven Geschmack.

Karamell 11%
[Süßungsmittel: Sorbit; Kokosfett, Dextrin (Weizen), Feuchthaltemittel: pflanzliches Glycerin; Magermilchpulver, Wasser, Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren; Salz 0,1%, Säureregulator: Natriumcitrat; natürliches Aroma]

Karamell entsteht normalerweise durch das Erhitzen von Zucker. Unsere Karamellmischung kommt aber ganz ohne Zucker aus – und hat durch die Verwendung bestimmter Zutaten trotzdem einen karamelligen Geschmack sowie eine cremig-flüssige Konsistenz:
Sorbit ist ein Zuckeraustauschstoff und gehört zur Gruppe der Zuckeralkohole. Sorbit ist von der EFSA als sicherer Lebensmittelzusatzstoff eingestuft worden und süßt das Karamell.
Kokosfett wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen. Es macht unsere Karamellmischung auch bei Raumtemperatur cremig-flüssig.
Dextrin ist ein Kohlenhydratgemisch, das durch Abbau von Weizenstärke gewonnen wird. Als Teil der Karamellschicht trägt es zur Stärkung der klebrig, viskosen Konsistenz bei.
Der Zuckeralkohol Glycerin kommt auf natürliche Weise in allen Fetten vor und besitzt die Fähigkeit Wasser zu binden. Das von uns verwendete Glycerin wird aus pflanzlichem Fett gewonnen. In der Karamellschicht wirkt es als Feuchthaltemittel und gleichzeitig auch als Emulgator, sodass sich fettige und wässrige Zutaten gut vermischen.
Magermilchpulver wird aus Magermilch, also entfetteter Milch, gewonnen. Dies geschieht, indem ihr das Wasser entzogen wird. Dabei bleiben die Nährstoffe und die geschmacksgebenden Komponenten im Pulver erhalten. Diese tragen zum milchig-sahnigen Geschmack des Karamells bei.
Mono- und Diglyceride sind natürliche Bestandteile von Speisefetten. Sie ermöglichen, dass sich die wässrigen und die fetthaltigen Zutaten miteinander vermischen und wirken somit als Emulgatoren.
Das Salz gibt dem süßen Karamell geschmacklich einen besonderen Twist und bestimmt den Gesamtgeschmack des Riegels mit.
Natriumcitrat wird aus Zitronensäure gewonnen. In unserem Karamell dient es dazu, einen konstanten Säuregrad einzustellen, um einen gleichbleibenden Geschmack zu garantieren.
Natürliche Aromen intensivieren den Karamellgeschmack.

Feuchthaltemittel: Pflanzliches Glycerin

Der Zuckeralkohol Glycerin kommt auf natürliche Weise in allen Fetten vor und besitzt die Fähigkeit, Wasser zu binden. Das von uns verwendete Glycerin wird aus pflanzlichem Fett gewonnen. In unseren Riegeln wirkt es als Feuchthaltemittel und gleichzeitig auch als Emulgator, sodass sich fettige und wässrige Zutaten in unseren Riegeln gut vermischen.

Polydextrose

Polydextrose ist ein langkettiges Molekül, das aus Zitronensäure, Sorbit und Traubenzucker (Glukose) besteht. Diese Moleküle sind so miteinander verbunden, dass Polydextrose nicht von Verdauungsenzymen abgebaut werden kann und erst im Dickdarm als Ballaststoff fermentiert wird. Das bedeutet auch, dass die Zuckermoleküle nicht verstoffwechselt werden und somit auch nicht ins Blut gelangen.

Polydextrose verleiht der Karamellschicht unseres 'Coconut & White Chocolate' Riegels ihre cremig-flüssige Konsistenz.

Haselnüsse, Haselnussmus

Haselnüsse enthalten pflanzliche Öle und die Vitamine A, E, K, B1, B2, B3, B5, B6, Folsäure, sowie eine Reihe an Mineralstoffen
Gehackte Haselnüsse geben unserem ‘Hazelnut & Chocolate‘ Riegel einen leckeren nussigen Geschmack und machen den Riegel crunchy. Darüber hinaus verwenden wir Haselnüsse auch als Mus, das den Riegel geschmacklich noch weiter verfeinert.

Kokosnussraspeln 2,0%

Kokosnussraspeln werden aus dem getrockneten Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen. Sie geben unserem 'Coconut & White Chocolate' Riegel ihren frischen Kokosgeschmack.

Mandelmus

Mandelmus wird durch das Mahlen von Mandeln gewonnen. Es stellt in unseren 'Coconut & White Chocolate' Riegeln eine pflanzliche Fettquelle dar und sorgt für den nussigen Geschmack.

Cashewkerne 7,0%

Cashwenüsse enthalten pflanzliche Öle und die Vitamine A, E, K, B1, B2, B3, B5, sowie eine Reihe an Mineralstoffen.¹ Fein gehackt machen sie unseren Salted Nuts & Chocolate Riegel besonders crunchy.

Reismehl

Reis ist reich an Kohlenhydraten und enthält Proteine, sowie die für unseren Körper wichtigen Vitamine B1, B2 und B3 und Mineralstoffe.¹ Reismehl entsteht durch das feine Zermahlen roher Reiskörner. Wir setzen es in unseren Riegeln als Kohlenhydratquelle ein.

Reisstärke

Reisstärke wird durch Auswaschen aus Reiskörnern gewonnen und verleiht unseren Riegeln eine angenehme Textur und Süße.

Kakaohaltige Sojaproteincrispies (Sojaproteinisolat, Tapiokastärke, fettarmer Kakao)

Kakaohaltige Proteincrispies bringen das Kauerlebnis unserer Riegel auf ein neues Level. Sie bestehen größtenteils aus Sojaproteinisolat, einem hochwertigen pflanzlichen Eiweiß. Zusammengehalten werden die Crispies durch Tapiokastärke, dem Kohlenhydratspeicher der Maniokwurzel. Der fettarme Kakao verleiht den Crispies die dunkle Farbe und den leckeren schokoladigen Geschmack.

Süßungsmittel: Maltit

Maltit ist ein Zuckeraustauschstoff und gehört zur Gruppe der Zuckeralkohole. Maltit ist von der EFSA als sicherer Lebensmittelzusatzstoff eingestuft worden und süßt unsere yfood Riegel.

Kakaomasse

Kakaomasse wird aus der gemahlenen Kakaobohne gewonnen und besteht zu einem großen Teil aus Kakaobutter. Sie trägt maßgeblich zur Konsistenz und zum schokoladigen Geschmack unserer Riegel bei.

Kakaobutter

Kakaobutter wird aus fermentierten und getrockneten Kakaobohnen gewonnen, indem man sie mahlt, presst, filtert und zentrifugiert. Das Ergebnis ist eine feine, aromatische Butter. Sie garantiert auch bei Raumtemperatur die feste Konsistenz und sorgt für das schokoladige Aroma unserer Riegel.

Zichorienwurzelfaser

Die Wurzeln der Zichorie enthalten unverdauliche Fasern, die sich hauptsächlich aus Ballaststoffen zusammensetzen. Diese können Wasser binden, wodurch sie im Magen aufquellen und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen können.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Ein yfood Riegel (180-220kcal) enthält bereits 13-14g Ballaststoffe, wozu die Zichorienwurzelfaser entscheidend beiträgt.

Übrigens: Zichorienwurzelfasern sind von Natur aus glutenfrei. So kannst du unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Fettarmer Kakao

Kakaopulver wird aus den Samen und dem Fruchtfleisch von Kakaofrüchten gewonnen. Im ersten Fermentationsschritt setzen enzymatische Reaktionen Substanzen frei, die nach der Röstung zum späteren aromatischen Geschmack von Schokolade beitragen. Nach der Trocknung und Reinigung werden die Bohnen geschält und gemahlen.

Der Mahlvorgang entfernt das Fett – und es entsteht ein fettarmes Kakaopulver, das unsere yfood Riegel mit seiner schokoladigen Note veredelt.

Vitamine

Unser Körper kann Vitamine nicht selbst herstellen. Deshalb müssen wir sie regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Obwohl wir nur geringe Mengen davon brauchen, sind Vitamine essenziell für unsere Gesundheit, Stoffwechselprozesse und Körperfunktionen.

Vitamine, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Vitaminmix hinzu. Alle unsere yfood Riegel enthalten 12 Vitamine. Dabei deckt ein 60g Riegel mindestens 15% des täglichen Vitaminbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebenswichtige Mikronährstoffe. Sie dienen unter anderem der Erhaltung des Knochenaufbaus, dem Transport von Sauerstoff, der Nerven- und Muskelfunktion sowie der Aufrechterhaltung des Hormonlevels.

Mineralstoffe, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Mineralstoffmix hinzu. Alle unsere yfood Riegel enthalten 13 Mineralstoffe. Dabei deckt ein 60g Riegel mindestens 15% des täglichen Mineralstoffbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Süßungsmittel: Steviolglycosid

Steviolglykoside stammen aus den Blättern der Stevia Pflanze. Sie besitzen von Natur aus eine 200- bis 300-fach höhere Süßkraft als Haushaltszucker. Steviolglycosid wurde als Süßstoff von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) geprüft und als sicher eingestuft. Wir setzen Steviolglykoside zum Süßen unserer yfood Riegel ein.

Salz

Salz dient als Geschmacksträger und -verstärker. Wir fügen es nur in yfood Riegeln hinzu, um den Geschmack abzurunden.

Natürliche Aromen

Aromen werden bereits seit vielen Jahrhunderten eingesetzt und verleihen unserem Essen einen besonderen Geruch und Geschmack. Sie entstehen häufig durch eine bestimmte Zubereitung, Verarbeitung, Erhitzung oder Reifung.

Wir verwenden natürliche Aromen in unseren yfood Riegeln, um einen gleichbleibend charakteristischen Geschmack zu garantieren und ihn abzurunden.

Hot Bowls

Reis

Reis gehört zu den weltweit ältesten und am häufigsten angebauten Getreidesorten. In unseren Hot Bowls liefert er als Kohlenhydratquelle Energie – und versorgt deinen Körper mit den Vitaminen B1, B2, B3 sowie zahlreichen Mineralstoffen

Glutenfreie Pasta 32%
(Maismehl, Kichererbsenmehl, Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren)

Für unsere Hot Bowl der Sorte Italian Pasta verwenden wir glutenfreie Nudeln aus Mais- und Kichererbsenmehl. Sie liefern komplexe Kohlenhydrate und dienen somit als Energiequelle. Damit die Pasta ihre Form und Konsistenz behält, sind Mono- und Diglyceride aus Fettsäuren darin enthalten. Sie übernehmen die bindende Funktion des in herkömmlicher Weizenpasta enthaltenen Gluten.

Erbsenprotein

Erbsenprotein wird aus geschälten Erbsen gewonnen: Zuerst trennt man dafür alle Fasern und Kohlenhydratbestandteile ab. Dann werden die Proteine gereinigt und getrocknet, sodass ein feines Proteinpulver entsteht.

Wir setzten Erbsenprotein vor allem aufgrund der hohen Qualität und des angenehmen milden Geschmacks in unseren Hot Bowls ein. Zudem ist es reich an essenziellen Aminosäuren – insbesondere Lysin.¹

Sojaprotein

Sojaprotein wird aus der Sojabohne gewonnen und dient in unseren Hot Bowls als Proteinquelle. Es ist ein besonders hochwertiges Protein mit dem höchsten pflanzlichen PDCAA-Score.² Dieser ist eine in der Ernährungswissenschaft genutzte Kennzahl und zeigt die Qualität und Verdaulichkeit von Eiweiß an. Sojaprotein verfügt im Gegensatz zu vielen anderen pflanzlichen Proteinquellen über ein besonders gutes Aminosäureprofil. Das heißt, es versorgt den Körper mit allen essenziellen Aminosäuren.¹ Hinzu kommt der angenehm milde Geschmack. Wir achten stets darauf, dass unser Soja komplett gentechnikfrei produziert wird.

Getrocknetes Gemüse
(rote und grüne Paprika, Erbse, Zwiebel, Spinat, Mais, Karotten, Pilze)

Gemüse lässt sich schonend trocknen, sodass die Nährstoffe dabei erhalten bleiben. In unseren Hot Bowls setzen wir unterschiedliches getrocknetes Gemüse ein, das neben Makronährstoffen essenzielle Vitamine und Mineralstoffe liefert und zum natürlichen Geschmack beiträgt.

Bohnen
(Kidneybohnen, schwarze Bohnen)

Bohnen liefern unseren Hot Bowls viele wichtige Nährstoffe. Zum einen enthalten sie Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydrate, die für eine stetige Energiebereitstellung sorgen. Zum anderen stellen sie als Hülsenfrüchte eine wichtige Proteinquelle in unseren Mahlzeiten dar, die sich durch ein gutes Aminosäureprofil auszeichnet.¹

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl wird aus den Kernen der Sonnenblume gewonnen. Es ist geschmacksneutral und daher vielseitig einsetzbar. In unseren Hot Bowls dient Rapsöl als wichtiger Energielieferant und natürliche Quelle von Vitamin A, E und K .¹ Wenn ihr mehr über die Rolle von Fetten in unserer Ernährung wissen wollt, lest unseren Blogartikel zu diesem Thema.

Leinsamenöl

Leinsamenöl entsteht durch das schonende Auspressen von Leinsamen und ist aufgrund seiner günstigen Fettsäurezusammensetzung eine wertvolle Fettquelle in unseren Hot Bowls. Denn Leinsamen enthalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren, vor allem Omega-3 Fettsäuren.¹ Darüber hinaus ist das Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren mit einem Wert von 3:1 besonders vorteilhaft.

Kokosnussmilch

Kokosnussmilch wird durch das Pressen des Fruchtfleischs reifer Kokosnüsse gewonnen. Sie dient in all unseren yfood Hot Bowls vor allem als geschmacksgebende Zutat. Als Fettquelle ist sie zudem ein Energielieferant.

Tomatenpulver

Tomatenpulver entsteht, indem Tomaten das Wasser entzogen und fein gemahlen werden. Es enthält alle Bestandteile der Tomate und trägt so zum Geschmack und zur natürlichen Färbung unserer Hot Bowls bei.

Linsen 11%

Linsen sind sehr nährstoffreiche Hülsenfrüchte, die neben komplexen Kohlenhydraten auch sehr viel Protein enthalten. Gleichzeitig sind sie eine wertvolle Quelle für Mineralstoffe wie Zink, Magnesium und Eisen.¹ In unserer Italian Pasta Hot Bowl bilden sie die Grundlage für die Sauce.

Rote Quinoa

Quinoa ist eine Kulturpflanze und seit etwa 5.000 Jahren ein wichtiges Grundnahrungsmittel in Südamerika. Quinoa wird zwar wie ein Getreidekorn zubereitet, ist jedoch nicht mit den klassischen Getreidearten verwandt und somit auch glutenfrei. Es steckt voller Nährstoffe wie Proteine, komplexe Kohlenhydrate, die Vitamine E, B1 und B3 sowie eine Reihe an Mineralstoffen und Spurenelementen.¹

In unseren veganen yfood Hot Bowls liefert rote Quinoa nicht nur konstant Energie, sondern verleiht unseren Mahlzeiten auch einen nussigen Geschmack.

Zichorienwurzelfaser

Die Wurzeln der Zichorie enthalten unverdauliche Fasern, die sich hauptsächlich aus Ballaststoffen zusammensetzen. Diese können Wasser binden, wodurch sie im Magen aufquellen und dadurch einen Sättigungseffekt mit sich bringen können.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen eine tägliche Zufuhrmenge von mindestens 30g Ballaststoffen. Eine yfood Hot Bowl (400 kcal) enthält bereits mindestens 9g Ballaststoffe, wozu die Zichorienwurzelfaser ebenfalls beiträgt.

Übrigens: Zichorienwurzelfasern sind von Natur aus glutenfrei. So kannst du unsere yfood Produkte also auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Kartoffelstärke

Kartoffelstärke wird durch das Zerreiben und Trocknen von Kartoffeln gewonnen. Sie liefert Kohlenhydrate und dient in unseren Hot Bowls damit primär der Energieversorgung. Gleichzeitig wirkt sich die Struktur der Stärke aber auch positiv auf die Konsistenz unserer Mahlzeiten aus.

Kokosnussöl

Kokosöl ist der fetthaltige Anteil der Kokosnuss. Man erhält es, wenn man das Fruchtfleisch trocknet, zerkleinert und dann auspresst. Wir setzen Kokosnussöl in unseren yfood Hot Bowls als Energielieferant und Fettquelle ein.

Glutenfreies Gerstenmalzextrakt

Gerste wird in Deutschland vor allem zur Bierherstellung verwendet. Gerstenmalz entsteht, wenn man Gerstenkörner in Verbindung mit Wasser keimen lässt und dann trocknet. Dabei bilden sich süßlich, herbe Aromastoffe. Dafür setzen wir glutenfreies Gerstenmalzextrakt in unserer Italian Pasta Hot Bowl ein.

Übrigens: Als Getreide enthält Gerste von Natur aus Gluten. Bei uns wird der glutenhaltige Teil des Getreides jedoch entfernt, sodass ein glutenfreies Gerstenmalzextrakt gewonnen werden kann. Dadurch kannst du unsere Hot Bowls auch mit einer Glutenunverträglichkeit problemlos genießen.

Vitamine

Unser Körper kann Vitamine nicht selbst herstellen. Deshalb müssen wir sie regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Obwohl wir nur geringe Mengen davon brauchen, sind Vitamine essenziell für unsere Gesundheit, Stoffwechselprozesse und Körperfunktionen.

Vitamine, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Vitaminmix hinzu. Alle unsere yfood Hot Bowls enthalten 13 Vitamine. Dabei deckt eine zubereitete Portion mit 400 kcal mindestens 30% des täglichen Vitaminbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind lebenswichtige Mikronährstoffe. Sie dienen unter anderem der Erhaltung des Knochenaufbaus, dem Transport von Sauerstoff, der Nerven- und Muskelfunktion sowie der Aufrechterhaltung des Hormonlevels.

Mineralstoffe, die nicht auf natürliche Weise in den Zutaten unserer Produkte enthalten sind, fügen wir über einen Mineralstoffmix hinzu. Alle unsere yfood Hot Bowls enthalten 13 Mineralstoffe. Dabei deckt eine zubereitete Portion mit 400 kcal mindestens 25% des täglichen Mineralstoffbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2.000 kcal).

Agavendicksaft

Agavendicksaft wird aus der Agave gewonnen. Wir setzen ihn in unserer Italian Pasta Hot Bowl ein, um ein ausgewogenes Profil zwischen süßen, säuerlichen und salzigen Geschmacksnoten in unserer Sauce zu erhalten. Da Agavendicksaft süßer ist als normaler Haushaltszucker, benötigen wir nur sehr geringe Mengen davon.

Natürliche Aromen (Sellerie, Senf)

Aromen werden seit vielen Jahrhunderten eingesetzt und verleihen unserem Essen einen besonderen Geruch und Geschmack. Sie entstehen häufig durch eine bestimmte Zubereitung, Verarbeitung, Erhitzung oder Reifung von Früchten und Gemüse. Die natürlichen Aromen aus Sellerie und Senf in unseren Mahlzeiten werden schonend extrahiert und runden den Geschmack unserer Hot Bowls ab.

Limettensaft

Limettensaft liefert natürliche Säuren, die das typische Aroma unserer yfood Hot Bowl Mexican Chilli hervorheben.

Natürlicher Farbstoff: Carotin

Carotine sind sekundäre Pflanzenstoffe. Sie sind eine Vorstufe von Vitamin A.² Außerdem bilden sie in Pflanzen gelbliche bis rote Pigmente, sodass wir sie in unseren Hot Bowls als natürliche Farbstoffe nutzen.

Natürlicher Farbstoff: Rote Beete

Rote Beete enthält viel Betanin – einen Pflanzenstoff, der für die rötliche Färbung sorgt. Der Saft wird aufkonzentriert und getrocknet, sodass wir das Rote-Beete-Pulver als natürlichen Farbstoff in unseren Hot Bowls einsetzen können.

Thai Curry Gewürzmischung

Unsere Thai Curry Gewürzmischung enthält typisch asiatische Gewürze, die den Geschmack unserer Hot Bowl Thai Curry abrunden.

Mexikanische Gewürzmischung

Unsere mexikanische Gewürzmischung enthält typisch mexikanische Gewürze, die den Geschmack unserer Hot Bowl Mexican Chilli abrunden.

Italienische Gewürzmischung

Unsere italienische Gewürzmischung beinhaltet eine Reihe typisch italienischer Gewürze, die den Geschmack unserer Hot Bowl Italian Pasta abrunden.

Salz

Salz dient als Geschmacksträger und -verstärker. Wir fügen es in unseren yfood Hot Bowls hinzu, um den Geschmack abzurunden.

Quellen

  • ¹ Souci, S.W., Fachmann W. & Kraut H. (2016). Die Zusammensetzung der Lebensmittel, Nährwert-Tabellen (8. Aufl.). WVG Stuttgart.
  • ² Biesalski, H.K., Grimm P. & Nowitzki-Grimm S. (2020). Taschenatlas der Ernährung (8. Aufl.). Thieme.